## Kloster Reichenstein (Monschau) - Aachen im Bild
Aachen im Bild - das Bildarchiv für die Euregio Maas-Rhein

Kloster Reichenstein (Monschau)

Kategorien: Kreis Aachen » Monschau
Architektur » Klöster

Das Kloster Reichenstein liegt im Rurtal zwischen Monschau und Kalterherberg in der ehemaligen «Burg Richwinstinne» der Herzöge von Limburg. Nachdem diese die Burg dem Prämonstratenserorden geschenkt hatten, richtete der Orden um das Jahr 1135 ein Kloster für Nonnen und Mönche ein. Ab 1250 war es ein reines Frauenkloster, ab 1487 dann ein Männerkloster der Mönche aus dem nahe gelegenen Kloster Steinfeld.

Im Jahr 1639 übernahm Stephan Horrichem als Prior das Koster, das inzwischen in einem sehr schlechten Zustand war, und erweckte es zu neuem Leben. Zudem zeigte er sich während des 30-jährigen Kriegs sehr hilfsbereit, daher war er auch in der Bevölkerung sehr beliebt. Er starb 1686 nach 47 Jahren Amtszeit, wird aber weiterhin verehrt als «Apostel des Venn». Ihm zu ehren wurde später auch das Kreuz im Venn errichtet.

1802 erfolgte die Säkularisation des Klosters, seither befindet es sich in Privatbesitz.

Die Klosterkirche wurde 1971 von dem «Verein der Freunde und Förderer der ehemaligen Klosterkirche Reichenstein» renoviert und steht zur Besichtigung offen.

[Alle Fotos, auch die der Unterkategorien zeigen]
Für Hinweise, Ergänzungen, Korrekturen oder Kritik zu diesem Artikel nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
» weiter

Themen A-Z (Auszug)

Burg Hengebach »
Burg Monschau »
Burg Nideggen »
Burg Nothberg »
Burg Reichenstein (Kloster Reichenstein) »
Burg Röthgen »
Burg Stolberg »
Burg Vogelsang »
Burgberg »
Pagerank: Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2005-2020 · Impressum · Deze pagina is het laatst bewerkt op 09.10.2020 · Steffen Hammer